piwik-script

English Intern
    Kommunikationspsychologie und Neue Medien

    Publikationen

    Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

    Hutmacher, F. & Lutz, P. (in press). Was macht Hochschullehre schwierig? Eine qualitative Interviewstudie mit erfahrenen Dozierenden. Der pädagogische Blick.

    Hutmacher, F. (in press). Erkundungen eines fremden Zustands: Demenzdarstellungen in Ulrike Draesners Erzählungen Ichs Heimweg macht alles alleine (2006) und Ichs Heimweg macht alles allein (2011). Zeitschrift für deutsche Philologie.

    Hutmacher, F. & Schouwink, K. (2021). ”It is the beautiful things that let us live”: How engaging in creative activities outside of standardized interventions helps family members of persons with dementia. Dementia. Advance online publication. https://doi.org/10.1177/14713012211041804

    Hutmacher, F., Reichardt, R., & Appel, M. (2021). The role of motivated science reception and numeracy in the context of the COVID-19 pandemic. Public Understanding of Science. Advance online publication. https://doi.org/10.1177/09636625211047974

    Hutmacher, F. & Mayrhofer, R. (2021). Die Psychologie der Jetzt-Zeit. Eine kritische Bestandsaufnahme methodischer Monokultur in der akademischen Psychologie. psychosozial, 44(3), 99-108. https://doi.org/10.30820/0171-3434-2021-3-99

    Hutmacher, F. (2021). Putting stress in historical context: Why it is important that being stressed out was not a way to be a person 2.000 years ago. Frontiers in Psychology, 12, 539799. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2021.539799

    Hutmacher, F. (2021). Understanding the self of people with dementia: Psychological and philosophical considerations. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 54, 161-166. https://doi.org/10.1007/s00391-020-01718-1

    Hutmacher, F. (2021). Do you remember? Differences and similarities between the earliest childhood memories for the five senses. Memory, 29, 345-352. https://doi.org/10.1080/09658211.2021.1895222

    Hutmacher, F. (2020). Von der Poesie des Fremden – oder: Die schwierige Schönheit der ungarischen Sprache. Eine qualitative Interviewstudie mit Ungarisch-Lernenden. Ungarn-Jahrbuch, 36, 249-269.

    Hutmacher, F. (2020). Vom postmodernen Menschen und seiner schwierigen Suche nach dem guten Leben und dem guten Tod. Zeitschrift für Praktische Philosophie, 7, 15-34. https://doi.org/10.22613/zfpp/7.2.1

    Hutmacher, F., & Kuhbandner, C. (2020). Detailed long-term memory for unattended, irrelevant, and incidentally encoded auditory information. Journal of Experimental Psychology: General, 149, 222-229. https://doi.org/10.1037/xge0000650

    Hutmacher, F., & Kuhbandner, C. (2020). Does the attentional boost effect depend on the intentionality of encoding? Investigating the mechanisms underlying memory for visual objects presented at behaviorally relevant moments in time. Frontiers in Psychology, 11, 3042. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2020.584187 

    Mayrhofer, R., & Hutmacher, F. (2020). The principle of inversion: Why the quantitative-empirical paradigm cannot serve as a unifying basis for psychology as an academic discipline. Frontiers in Psychology, 11, 3389. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2020.596425 

    Hutmacher, F. (2019). Was bedeutet es, ungarndeutsch zu sein? Identitätskonstruktion der deutschen Minderheit in Ungarn im Wandel der Zeit und in der zeitgenössischen Literatur. Ungarn-Jahrbuch, 35, 171-190.

    Hutmacher, F. (2019). Ungarns Rolle in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Opfer des Vertrags von Trianon und Täter im Holocaust? Ungarn-Jahrbuch, 35, 271-283.

    Hutmacher, F. (2019). Why is there so much more research on vision than on any other sensory modality? Frontiers in Psychology, 10, 2246. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2019.02246

    Hutmacher, F. (2019). Vom Unsagbaren sprechen: Trauma in Psychologie und Literatur am Beispiel Paul Celans. The German Quarterly, 92, 328-347. https://doi.org/10.1111/gequ.12112

    Hutmacher, F. (2019). Vom Umgang mit Dummheit und Halbbildung – oder: Die Aktualität Robert Musils und Theodor W. Adornos. Pädagogische Korrespondenz, 59, 56-74. 

    Hutmacher, F. (2019). On the Janus-facedness of stress and modern life. Journal of Theoretical and Philosophical Psychology, 39, 181-192. https://doi.org/10.1037/teo0000113

    Hutmacher, F. (2018). Im Dickicht der Erinnerung: Deutungsversuche einer Kindheitserinnerung aus Goethes ‚Dichtung und Wahrheit‘. literatur für leser, 41, 1-17. https://doi.org/10.3726/lfl.2018.01.01

    Hutmacher, F., & Kuhbandner, C. (2018). Long-term memory for haptically explored objects: Fidelity, durability, incidental encoding, and cross-modal transfer. Psychological Science, 29, 2031-2038. https://doi.org/10.1177/0956797618803644

    Buchkapitel

    Hutmacher, F., & Mayrhofer, R. (2020). Steven Pinker. In: G. Jüttemann (Hrsg.), Psychologie der Geschichte (S. 206-212). Pabst Science Publishers.

    Hutmacher, F., & Haager, J.S. (2019). Kreativität und Persönlichkeit, oder: Wie sind die Kreativen? In: J.S. Haager & Tanja G. Baudson (Hrsg.), Kreativität in der Schule: Finden, fördern, leben (S. 103-117). Springer. https://doi.org/10.1007/978-3-658-22970-2_6

    Hiltmann, S., Hutmacher, F., & Hawelka, B. (2019). Selbstlernphasen Studierender unterstützen. In: D. Jahn, A. Kenner, D. Kergel & B. Heidkamp-Kergel (Hrsg.), Kritische Hochschullehre. Impulse für eine innovative Lehr-Lernkultur (S. 305-322). Springer. https://doi.org/10.1007/978-3-658-25740-8_16

    Monographien

    Hutmacher, F. (2020). Exploring the limits of perceptual long-term memory. Dissertation. Universität Regensburg.

    Wissenschaftskommunikation

    Hutmacher, F. (2021). What is our most important sense? Frontiers for Young Minds, 9, 548120. [Link]

    Hutmacher, F. (2021). Ist der Sehsinn unser wichtigster Sinn? Nachdenken über die Dominanz des Visuellen. In-Mind Magazin, 2. [Link]

    Hutmacher, F. (2021). Vom guten Leben und vom guten Tod: Ein postmodernes Dilemma. Gastbeitrag im Philosophie-Blog prae|faktisch. [Link]

    Hutmacher, F. & Mayrhofer, R. (2021). Wird alles immer besser? Ein kritischer Blick auf Steven Pinkers Geschichtsoptimismus. Gastbeitrag im Blog MENSCHEN-BILDER des Spektrum-Verlags. [Link]

    Hutmacher, F. (2020). Was ist normal, wenn nichts mehr normal ist? Über unseren Umgang mit der Corona-Krise. Gastbeitrag im Blog MENSCHEN-BILDER des Spektrum-Verlags. [Link]

    Hutmacher, F. (2015). Socrates, what do you think about stress? Beitrag im Psychologie-Blog der Universität Groningen (Niederlande). [Link]

    Weitere Veröffentlichungen

    Hutmacher, F. (2020). Der Dultgang. Skizze eines bayerischen Entwicklungsromans. In: Weber schreibt! Magazin zum 15. Geburtstag des Max-Weber-Programms des Freistaates Bayern (S. 20-25).

    Hutmacher, F. (2017). Musik, Theater und Malerei: Ein Streifzug durch das kulturelle Leben Bratislavas. In: Europaeum. Ost-West-Zentrum der Universität Regensburg und Studia Academica Slovaca, Comenius-Universität Bratislava (Hrsg.), Studierende in Deutschland schreiben über die Slowakei (S. 46-55). Universität Regensburg 2014-2016. [Link]