piwik-script

Intern
Medienpsychologie

Saarbrücker Medienimpulse

30.11.2016

In diesem Jahr fand der Nationale IT-Gipfel mit dem Schwerpunkt digitale Bildung in Saarbrücken statt. Auch der Arbeitsbereich Medienpsychologie war zu einem Experteninterview zum Thema „Kommunikationslogik sozialer Netzwerke, Selektion von Informationen, Wahrnehmungsprozesse, Mensch–Maschine–Computer“eingeladen.

Die Medienpsychologen Carolus und Schwab erläutern anlässlich der Präsidentschaftswahl in den USA Unterschiede der Mediennutzung und der politischen Kultur in Deutschland und den USA, Formen der Inszenierung und Selbstinszenierung und die Darstellung populistischer Strömungen in den sozialen Medien. Filterblasen und „defensive Selektivität“ sorgen für Selbstbestätigung, beeinflussen die Wahrnehmung von Realität und werden verstärkt durch Algorithmen von Suchmaschinen und Portalen. „Nicht die digitalen Medien sind das Problem, sondern die Art ihrer Nutzung. Wie können wir als Gesellschaft Medien so nutzen, dass es dem Zusammenleben dienlich ist“, fragen Carolus und Schwab.

Hier finden Sie das detaillierte Auftaktprogramm vom 16. November und das Hauptprogramm vom 17. November sowie Publikationen und Video-Mitschnitte vieler Programmpunkte.

zum Programm

zu den Video-Mitschnitten

zum Interview (Dr. Carolus/Prof. Schwab)

 

Zurück