piwik-script

Intern
Medienpsychologie

Lehre

Ziel der Lehre muss es sein, die Studierenden zu einer kritischen Reflektion sowohl wissenschaftlicher Befunde als auch konkreten Handelns in der Praxis zu befähigen. Hierzu müssen theoretisches Grundlagenwissen und methodische Kenntnisse so vermittelt werden, dass die Relevanz wissenschaftlicher Erkenntnisse für praktische Fragestellungen deutlich wird. Dazu ist es u.a. notwendig, theoretische Kernkonzepte, Konzepte zum Rezeptions- und Nutzungsprozess, Theorien zur Kommunikation mit Medien, Ansätze zur Medienwirkung oder zum Lernen mit Medien auch im Kontext der kulturellen und gesellschaftlichen Veränderungen durch Medien zu erarbeiten. In Kombination mit projekt- und praxisorientierten Veranstaltungsanteilen sollen Studierende praxisrelevante Handlungskompetenzen nicht nur zur Analyse medienvermittelter Kommunikation erwerben, sondern auch bzgl. der Gestaltung, Entwicklung und der Verwendung von Medien vertiefen.

Termine der schriftlichen Prüfungen

Allgemeiner Hinweis zur prüfungsrelevanten Literatur
Prüfungsliteratur kann sich über die Semester hinweg verändern. Es gilt stets die zuletzt kommunizierte Literatur als prüfungsrelevant. Entsprechend gilt auch für Studierende, die eine Klausur nachschreiben, die aktuelle Literaturliste.

 

Wintersemester

Klausur Psychologie Neuer (Sozialer) Medien (Medienpsychologie II): normalerweise in den ersten zwei Wochen nach Ende der Vorlesungszeit

Klausur Psychologische Grundlagen für Medienkommunikation: normalerweise in den ersten zwei Wochen nach Ende der Vorlesungszeit

Klausur ABO: normalerweise in den ersten zwei Wochen nach Ende der Vorlesungszeit

Nachklausur Psychologie Klassischer Medien (Medienpsychologie I): normalerweise in den letzten beiden Märzwochen

Sommersemester

Klausur Psychologie Klassischer Medien (früher: Medienpsychologie I): normalerweise in den ersten zwei Wochen nach Ende der Vorlesungszeit

Nachklausur Psychologie Neuer (Sozialer) Medien (Medienpsychologie II): normalerweise in den letzten beiden Septemberwochen

Nachklausur Psychologische Grundlagen für Medienkommunikation: normalerweise in den letzten beiden Septemberwochen

Nachklausur ABO: normalerweise in den ersten zwei Wochen nach Ende der Vorlesungszeit

Aktuelle Termine finden Sie unter sb@home

Die ABO-Psychologie Klausur wird vom Lehrstuhl Medienpsychologie geprüft.

Literatur: Nerdinger, F. W., Blickle, G. & Schaper, N. (2014). Arbeits- & Organisationspsychologie. Heidelberg: Springer.


Umfang der Prüfung: 50 min (5 ECTS Punkte)



aktuelle Lehrveranstaltungen im SS

Bachelor Medienkommunikation


Vorlesung Psychologie Klassischer Medien

  • Prof. Frank Schwab

Seminar Psychologie Klassischer Medien

  • Ricardo Münch
  • Dr. Astrid Carolus
  • Florian Schneider
  • Catharina Münch

Seminar Medienproduktion Gender Medizin

  • Prof. Frank Schwab

Seminar Medienproduktion Suizidprävention

  • Dorothea Adler

Seminar Medienproduktion: The Force of Communication

  • Dr. Michael Brill

Seminar Medienporduktion: Projekte an der Uni Wü

  • Dr. Michael Brill

Seminar Medienproduktion: Werbefilm

  • Dr. Benjamin Lange

Seminar Medienpraxis Tim Klinger

  • Prof. Frank Schwab

Seminar Medienpraxis

  • Dr. Benjamin Lange

Seminar Medienpraxis Fa. Zeiss

  • Prof. Frank Schwab

Seminar Medienpraxis Suizidprävention

  • Dorothea Adler

Forschungsprojekt: Phubbing

  • Prof. Frank Schwab
  • Dr. Benjamin Lange
  • Prof. Birgit Lugrin

 

Master Medienkommunikation


Seminar Advanced Studies  I und II

  • Dr. Astrid Carolus