piwik-script

Intern
    Psychologische Ergonomie

    Online Workshop zu „Processing Fluency“ von Prof. Dr. Jan Landwehr

    12.11.2020

    Prof. Dr. Jan Landwehr, Professor für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing an der Goethe-Universität Frankfurt wird im November am Lehrstuhl eine dreiteilige Vortragsreihe mit Workshop zum Thema „Processing Fluency“ halten.

    „Processing Fluency“ bezeichnet die subjektiv wahrgenommene Einfachheit der laufenden Informationsverarbeitung. Zahlreiche empirische Studien legen nahe, dass dieses Gefühl bedeutsame Effekte auf unterschiedliche Dimensionen der Bewertung eines Reizes ausüben kann (z.B. Valenz, Ästhetik, Sicherheit, Wahrheit, Vertrauenswürdigkeit, etc.). Gleichzeitig kann das Gefühl der Fluency durch eine Vielzahl von Stimuluseigenschaften ausgelöst werden (z.B. visuelle Eigenschaften wie Symmetrie, Kontrast, fraktale Selbstähnlichkeit). Die Teilnehmenden des Workshops sollen ein grundlegendes Verständnis der „Processing Fluency“-Theorie und ihrer empirischen Anwendung entwickeln. Weiterhin enthält der Workshop zahlreiche praktische Hinweise für die Durchführung von empirischen Studien zur „Processing Fluency“.

    Termine: 9./16./30.11.   jeweils 13:30-15:00 Uhr per Zoom. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Anmeldung bitte per E-Mail an Jan Preßler (https://www.mcm.uni-wuerzburg.de/psyergo/team/janpressler/). Der Workshop wird aus Studienzuschüssen finanziert.

    Prof. Dr. Jan Landwehr leitet in Frankfurt die Professur für Produktmarketing und Kommunikation. Seine inhaltlichen Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Konsumentenpsychologie, empirische Ästhetik, Produktdesign, symbolische Kommunikation und Entstehung/Veränderung emotionaler Präferenzen (evaluative Konditionierung).

    Mehr zu Prof. Dr. Jan Landwehr:
    https://www.marketing.uni-frankfurt.de/professoren/landwehr/prof-dr-jan-landwehr.html

    Zurück