piwik-script

Intern
    Mensch-Computer-Medien

    Lehrstuhl für Medienpsychologie in der Sendung „Geht’s noch?“ im WDR

    07.06.2018

    Wirkt das Lesen von Nachrichten auf Facebook anders als das Lesen der Zeitung? Redakteurin Inga Hinnenkamp machte „Die Macht des Algorithmus“ in der Sendung „Geht’s noch?“ zum Thema. Prof. Schwab konnte als Experte seine Einschätzungen und ein begleitendes Projekt beitragen.

    In sozialen Netzwerken wie Facebook steuern weitgehend Algorithmen, was den NutzerInnen prominent präsentiert wird. Das gilt auch für Nachrichteninhalte, sodass NutzerInnen von Facebook und von klassischen, redaktionell betreuten Medien unter Umständen mit völlig verschiedenen Informationen versorgt werden könnten. In der Sendung „Geht’s noch?“ vom 04.06.2018 wurde deshalb die Frage gestellt, welche Wirkung die Nachrichtenauswahl durch soziale Medien hat: Wenn Facebook-NutzerInnen sich hauptsächlich im sozialen Netzwerk über das aktuelle Geschehen informieren, verändert sich dann ihre Sicht auf die Welt? Haben sie eine schlechtere Stimmung als die NutzerInnen klassischer Medien? Wie sehr vertrauen sie ihren Informationsquellen und wie gut fühlen sie sich informiert?

    Zur Sendung wurde zusammen mit Inga Hinnenkamp vom WDR ein Begleitprojekt durchgeführt. Drei Wochen lang sollte sich eine Gruppe von TeilnehmerInnen nur noch über Facebook informieren, eine andere Gruppe dagegen nur über klassische Medienangebote. In Befragungen vor, während und nach dieser speziellen „Mediendiät“ wurden verschiedene Maße aus der Medienwirkungsforschung abgefragt, so dass beide Gruppen hinsichtlich veränderter Einstellungen verglichen werden konnten.

    Die Ergebnisse können in der Sendung des WDR oder noch ausführlicher hier gefunden werden.

    Die Sendung ist voraussichtlich noch bis zum 04.06.2019 in der WDR Mediathek verfügbar:

    www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/video-die-macht-des-algorithmus-100.html

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Institut für Mensch-Computer-Medien
    Oswald-Külpe-Weg 82
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 82
    Hubland Nord, Geb. 82