piwik-script

English Intern
Medienpsychologie

Dr. Isabelle Vilsmeier

  

Wissenschaftliche Mitarbeiterin 
Externe Studienberatung (Bachelor & Master)

Campus Hubland Nord
Oswald-Külpe-Weg 82
Zimmer: 2.015

E-Mail: isabelle.vilsmeier@uni-wuerzburg.de

Tel.: 0931/31-83388

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Für Interessierte am Studiengang Medienkommunikation (Bachelor & Master): Bitte richten Sie Ihre schriftlichen Fragen an: mk-interessierte@uni-wuerzburg.de.

Kurzbiographie:

Dr. Isabelle Vilsmeier (*1988), studierte Psychologie mit den Schwerpunkten Motivations- und Emotionspsychologie sowie Wahrnehmungspsychologie an der Universität Innsbruck. Sie ist  international zertifizierte FACS-Kodiererin (Analyse der Mimik) sowie international zertifizierte PSE-Kodiererin (implizite Motive). Derzeit ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Medienpsychologie der Universität Würzburg tätig.

Die Forschung und Lehre von Dr. Isabelle Vilsmeier ist interdisziplinär ausgerichtet und befasst sich neben der Untersuchung emotionaler Medienwirkungen mit nonverbalem Verhalten (Mimik) und Emotionen in der Mensch-Roboter Interaktion. Dabei beschäftigt sie sich vor allem mit der Analyse von Gesichtsausdrücken mittels des Facial Action Coding Systems (FACS), eines Mimikbeobachtungsverfahrens, das neben der klassischen Emotionspsychologie u.a. auch in vielen Bereichen der (sozialen) Robotik Anwendung findet.

Interessen und Forschungsschwerpunkte:

  • Analyse nonverbalen Verhaltens (Mimik) gegenüber (sozialen) Robotern
  • Emotionale Wirkung von Robotern
  • Emotionale Medienwirkungen

Weitere Tätigkeitsfelder:

Zertifikate Hochschullehre der Bayerischen Universitäten zur Professionalisierung der Lehre (Grund- und Aufbaustufe).

Gutachtertätigkeit (z.B. InMind, Program Committee Member der 8. ICSR)

Stipendien/Förderungen:

  • Preisträgerin 2020 des Beatrice-Edgell-Preis (https://www.hw.uni-wuerzburg.de/forschung/forschungspreise/beatrice-edgell-preis/#c778606)

     

  • Förderung des Projekts "Gehorsamkeit und Empathie gegenüber Robotern" durch die Gleichstellungskommission der Fakultät für Humanwissenschaften, Universität Würzburg
  • Übernahme von Reise- bzw. Tagungskosten urch die Gleichstellungskommission der Fakultät für Humanwissenschaften, Universität Würzburg, u.a. für ACM/IEEE International Conference on Human-Robot Interaction (Wien und Chicago, USA), ICSR International Conference on Social Robotics (Kansas City, USA, und Tsukuba, Japan)

Publikationen und Vorträge